Schnellzuglokomotive 01 1075


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Lokomotivdaten - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Bezeichnungen und Eigentümer:

1939-1949: 01 1075 (DRB)

1949-1968: 01 1075 (DB)

1968-1975: 012 075-8 (DB)

seit 1976: 01 1075 (SSN - Stoom Stichting Nederland)

seit 2008: 90 84 0011 075-9 NL-SSN (SSN - Stoom Stichting Nederland, Nummer im nationalen Fahrzeugregister)

Hersteller:

BMAG - Berliner Maschinenbau AG, Baujahr: 1939, Fabriknummer: 11331

Verzeichnis der eingebauten Kessel:

1940-1954: BMAG - Berliner Maschinenbau AG, Baujahr: 1939, Fabriknummer: 11331

(seit 12.08.1940, neu mit 01 1075)

1954-1962: Lokomotivfabrik Henschel (Kassel), Baujahr: 1954, Fabriknummer: 28962

(seit 24.06.1954, Neubaukessel für 01 1075)

seit 1962: Lokomotivfabrik Henschel (Kassel), Baujahr: 1953, Fabriknummer: 28914

(seit 04.04.1962, von Lok 01 1062)

Verzeichnis der gekuppelten Tender:

?

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Lebenslauf - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Ablieferung:

12.08.1940

Endabnabnahme:

23.08.1940

Stationierungen und Untersuchungen:

Bw Hannover Hbf: 24.08.1940 - 20.01.1944

 

Raw Magdeburg: 22.09.1941 - 29.09.1941 (L 0)

 

Raw Braunschweig: ?.?.1943 - 27.11.1943 (L 3)

 

Bw Braunschweig (abgestellt): 21.01.1944 - 12.01.1949      

 

PAW Henschel: 13.01.1949 - 16.05.1949 (L 4)

 

Bw Hagen-Eckesey: 17.05.1949 - 28.06.1955

 

Bw Hagen-Eckesey: 06.12.1949 - 10.12.1949 (L 0)

 

Bw Hagen-Eckesey: 07.08.1951 - 18.08.1951 (L 0)

 

Aw Nied: ?.?.1952 - 07.03.1952 (L 3)

 

Bw Hagen-Eckesey: 20.10.1952 - 22.10.1952 (L 0)

 

Aw Braunschweig: 20.05.1954 - 24.06.1954

 

Bw Osnabrück Hbf: 29.06.1955 - 28.09.1968

 

Aw Braunschweig: ?.?.1955 - 18.07.1955 (L 2)

 

PAW Henschel: 18.08.1957 - 19.09.1957 (Umbau auf Ölhauptfeuerung)   

 

Aw Braunschweig: ?.?.1962 - 04.04.1962 (L 3)

 

Aw Braunschweig: ?.?.1966 - 06.12.1966

 

Bw Hamburg-Altona: 29.09.1968 - 25.09.1971

 

Bw Rheine: 26.09.1971 - 01.06.1975

 

Aw Braunschweig: ?.?.1972 - 26.04.1972

 

 

 

z-Stellung:

01.06.1975

Ausmusterung:

26.06.1975

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Aktueller Status - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Stand:

März 2020

Eigentümer:

SSN - Stoom Stichting Nederland

Standort:

NL-3034 KL Rotterdam (Rolf Hartkoornweg 50)

Zustand / Status:

Seit 1992 betriebsfähige Museumslokomotive. Die zukünftige Erhaltung der Lok kann als gesichert gelten.

Bemerkungen:

Seit 1954 ist die Lok mit einem Neubaukessel ausgerüstet. Der Umbau auf Ölhauptfeuerung erfolgte 18.August bis zum 19.September 1957 bei Henschel. Die Lok wurde nach einer Gesamtlaufleistung von 3.840.673 km abgestellt.

Am 12.März 1976 wurde die Lok nach dem Kauf durch die SSN von Lehrte nach Rotterdam überführt. Seit März 1992 ist die Lok wieder betriebsfähig. Bei der Hauptuntersuchung in Meiningen wurde die Lok wieder auf Kohlefeuerung zurückgebaut. Nach kurzer Abstellzeit war die Lok im Frühjahr 2005 nach einer Kesselhauptuntersuchung wieder betriebsfähig. Im Frühjahr 2010 erhielt die Lok eine PZB90-Anlage und ist seither auch auf deutschen Strecken uneingeschränkt einsetzbar. Die Lok nahm im September 2014 am 01-Festival auf der Schiefen Ebene teil. Im April 2015 war die Lok auf den Museumstagen in DGEG-Museum in Bochum-Dahlhausen zu Gast und wurde vor Pendelzügen zum Hbf Bochum eingesetzt. Die 01.10 wurde anläßlich des Dampfspektakels im April 2018 rund um Trier eingesetzt. Anfang Juli 2019 bespannte die Lok einen Sonderzug zur Veranstaltung "Vivat Viadukt" in Altenbeken. Im Oktober 2019 erlitt die Lok einen Schaden am Fahrwerk (Bolzenbruch im führenden Drehgestell) und musste zunächst außer Betrieb genommen werden. Im November 2019 wurde bereits mit den Arbeiten zum Ausbau des Drehgestells begonnen. Am 28. Februar 2020 wurde die Lok in die Werkstatt der Firma Shunter in Rotterdam Waalhaven überführt. In der Werkstatt wurden am 3. März die Laufflächen aller Kuppelradsätze der 01.10 abgedreht und auf ein einheitliches Maß gebracht.

Untersuchungen als Museumsfahrzeug:

Mei ?.03.1992

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Quellennachweise - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -  

Quellen in Printmedien:

EK 8/1989(47), em 10/1991(28ff), EK 2/1992(15,B), em 2/1992(11,B), LR 2/1992(29,B), EK 3/1992(18), EK 12/1993(45), em 12/1993(34ff,B), LRS 158/1995(100), EK 6/2003(29,B), EK 3/2005(26), EK 8/2005(27,B), LRS-HistTfzge 01/2008(7), EK 6/2010(28,B), EK 7/2010(27), EK 11/2014(41ff,B), em 7/2015(29), EK 6/2016(6,B), EK 7/2018(34ff,B), EK 9/2019(27,B)

Quellen im Internet:

Informationen und Bilder zur 01 1075 auf der Seite des Vereins Stoom Stichting Nederland

Informationen und Bilder zur 01 1075 auf der Internetseite über holländische Museumseisenbahnfahrzeuge

Informationen und Bilder zur 01 1075 auf der Seite "Dampflokomotivarchiv.de"

Das Lokportrait zur 01 1075 als Film von Jan Heyden auf dem Internet-Videoportal YouTube

Weitere Bilder:

 

Erstellt am 20.09.2012, letzte Änderung am 11.06.2020

© EMF 2012-09-20, Version 33