Güterzuglokomotive 57 1841 (50.259)

 

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Lokomotivdaten - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Bezeichnungen und Eigentümer:

1919-1919: G 10 "Bromberg 5426" (KPEV)

1919-1925: G 10 "Breslau 5439"  (KPEV)

1925-1926: 57 1841 (DRB)

1926-2007: 50.259 (CFR)

seit 2007: 57 1841 (IG und Förderverein für das Eisenbahnmuseum Gummersbach-Dieringhausen e. V.)

Hersteller:

Lokomotivfabrik Borsig (Berlin), Baujahr: 1919, Fabriknummer: 10551

Verzeichnis der eingebauten Kessel:

seit 1975: Rheinmetall - Rheinische Metallwaren- & Maschinenfabrik (Düsseldorf-Derendorf), Baujahr: 1922, Fabriknummer: 412

(seit 1975, von Lok 50.417)

Verzeichnis der gekuppelten Tender:

seit 1926: Lokomotivfabrik Borsig (Berlin), Baujahr: 1919, Fabriknummer: 10551 (?)

(Nummer 50.259, Typ pr 3T 16,5, seit 1926, neu mit Lok Breslau 5439)

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Lebenslauf - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Ablieferung:

30.08.1919

Endabnabnahme:

?

Stationierungen:

Bw Treysa: ? - 17.08.1926

Depoul Aron-Pumnul: 18.06.1930 - 03.09.1931

Depoul Iasi [Jassenmarkt]: 04.09.1931 - 17.09.1935

Depoul Cluj [Klausenburg]: 18.09.1935 - 28.08.1936

Depoul Teius [Dreikirchen]: 29.08.1936 - 30.04.1938

Depoul Cluj [Klausenburg]: 01.05.1938 - 17.10.1940

Depoul Triaj: 18.10.1940 - 03.07.1941

Depoul Medgidia: 04.07.1941 - 28.03.1945

Depoul Caransebeș: 29.03.1945 - 05.01.1946

Depoul Orsova: 06.01.1946 - 24.02.1951

Depoul Caransebeș: 25.02.1951 - 15.07.1958

Depoul Arad: 16.07.1958 - 28.02.1960

Depoul Caransebeș: 29.02.1960 - 11.06.1961

Depoul Teius [Dreikirchen]: 12.06.1961 - 01.08.1961

Depoul Caransebeș: 02.08.1961 - 08.04.1966

Depoul Timișoara [Temeswar]: 09.04.1966 - 09.08.1975

Depoul Cluj [Klausenburg]: 10.08.1975 - 28.02.1977

Depoul Timișoara [Temeswar]: 01.03.1977 - 17.07.1986

Depoul Jibou: 18.07.1986 - 15.06.1992

Depoul Timișoara [Temeswar]: 16.06.1992 - 29.10.1998

z-Stellung:

17.06.1992

Ausmusterung:

17.08.1926 (bei der DRB)

29.10.1998 (bei der CFR)

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Aktueller Status - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Stand:

März 2019

Eigentümer:

Privateigentum, Leihgabe an IG und Förderverein für das Eisenbahnmuseum Gummersbach-Dieringhausen e. V.

Standort:

51645 Gummersbach-Dieringhausen (Bw Dieringhausen, Hohler Straße 1)

Zustand / Status:

Rollfähige und vollständig erhaltene Museumslokomotive in schlechtem Zustand, derzeit in Aufarbeitung. Die zukünftige Erhaltung der Lok kann als gesichert gelten.

Bemerkungen:

Von November 1977 bis Juni 1986 stand die Lok abgestellt im Depoul Timișoara [Temeswar].

Die Lok ist seit Frühjahr 2007 im Eigentum des Eisenbahn-Museums Dieringhausen und seht seit dem 10. Juni 2007 auf dem Remarul-Gelände in Klausenburg [Cluj-Napoca]. Anfang Mai 2011 wurde die Lok nach Dieringhausen überführt, sie erreichte das dortige Eisenbahnmuseum zerlegt in ihre Hauptkomponenten am 6.Mai 2011. Das EM Dieringhausen plant die betriebsfähige Aufarbeitung der G 10. Im Oktober 2018 stand die Lok ohne Kessel im Freien abgestellt.

Untersuchungen als Museumsfahrzeug:

--

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Quellennachweise - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Quellen in Printmedien:

EK 6/2006(27), LRS-HistTfzge 01/2008(27), LM 7/2011(21,B)

Quellen im Internet:

--

Weitere Bilder:

 

Erstellt am 14.02.2016, letzte Änderung am 31.03.2019

© EMF 2016-02-14, Version 7