Güterzugtenderlokomotive 80 014

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  

 - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Lokomotivdaten - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - 

Bezeichnungen und Eigentümer:

1928-1949: 80 014 (DRB)

1949-1959: 80 014 (DB)

1959-1970: Lok 1228 (KBAG - Klöckner-Bergbau Königsborn-Werne AG, Zeche Königsborn 3/4, Bönen-Altenbögge)

1970-1974: Lok D-721 (RAG - Ruhrkohle AG, BAG Westfalen)

1974-1974: 80 014 (Privateigentum, Bochum-Dahlhausen)

1974-1980: 80 014 (Privateigentum, Museum Steamtown, Carnforth)

1980-1998: 80 014 (Privateigentum, NVR - Nene Valley Railway, Peterborough)

seit 1998: 80 014 (Privateigentum, SEH - Süddeutsches Eisenbahnmuseum Heilbronn)

Hersteller:

Maschinenfabrik Buckau R. Wolf AG (Magdeburg-Buckau), Abteilung Lokfabrik Hagans (Erfurt), Baujahr: 1928, Fabriknummer: 1228

Verzeichnis der eingebauten Kessel:

1928-19xx: Maschinenfabrik Buckau R. Wolf AG (Magdeburg-Buckau), Abteilung Lokfabrik Hagans (Erfurt), Baujahr: 1928, Fabriknummer: 1228

(seit 1928, neu mit Lok 80 014)

 - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Lebenslauf - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - 

Ablieferung:

18.01.1928

Endabnabnahme:

15.02.1928

Stationierungen und Untersuchungen:

Bw Breslau Hbf: 12.02.1927 - 27.10.1932

 

Bw Wesermünde-Lehe: 29.10.1932 - 02.11.1945

 

Bw Bremen Hbf: 03.11.1945 - 04.12.1946

 

Bw Schweinfurt: 05.12.1946 - 14.04.1948

 

Aw Weiden: 15.04.1948 - 29.06.1948 (L 4)

 

Bw Schweinfurt: 30.06.1948 - 09.05.1953

 

Bw Neuenmarkt-Wirsberg: 10.05.1953 - 27.05.1955  

 

Bw Lichtenfels: 28.05.1955 - 03.10.1955

 

Bw Ansbach: 04.10.1955 - 19.04.1959

 


 

z-Stellung:

27.07.1959

Ausmusterung:

28.07.1959

 - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Aktueller Status - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - 

Stand:

Juli 2017

Eigentümer:

Privateigentum, Leihgabe an das SEH - Süddeutsche Eisenbahnmuseum Heilbronn

Standort:

74080 Heilbronn-Böckingen (Leonhardstraße)

Zustand:

Rollfähige und vollständig erhaltene Museumslokomotive in gutem Zustand. Die zukünftige Erhaltung der Lok kann als gesichert gelten.

Bemerkungen:

Im Juni 1972 wurde die 80 014 an Ulrich Kroll in Essen verkauft. Nach einer kurzen Zeit beim Eisenbahnmuseum Bochum-Dahlhausen wurde die Lok dem Engländer Dr. Beet für sein Museum Steamtown in Carnforth in der Grafschaft Lancashire überlassen. Im Dezember 1974 setzte 80 014 mit der Fähre nach England über. Ab 1980 weilte die 80 014 bei der Nene-Valley Museumsbahn. Dort wurde sie 1985 für eine Hauptuntersuchung zerlegt. Der unerwartete Tod des Projektleiters verhinderte die Ausführung des Vorhabens, die verschiedenen Bauteile der Lok verblieben in unterschiedlichen Werkstätten. Zwischenzeitlich hatte sich der Eigentümer zu einer leihweisen Überlassung der 80 014 zusammen mit der 01 1104 und der 231.K.22 an eine schweizer Gruppierung entschieden. Dadurch wurde der Großteil der in Holland lagernden Teile der Lok nach Fleurier in Frankreich transportiert. Nachdem Dr. Beet an der Seriosität der schweizer Gruppe begründete Zweifel hatte, entschied er, alle drei Lokomotien (01 1104, 80 014 und 231.K.22) in die Obhut des SEH nach Heilbronn zu geben. Somit konnten im Jahr 1998 die wichtigsten Teile der 80 014 zunächst bei einer Stuttgarter Firma zusammengetragen werden. Zum November 2001 wurde die Lok in Stuttgart bis auf wenige Anbauteile wieder komplettiert. Zu diesem Zeitpunkt wurde noch eine betriebsfähige Aufarbeitung der Rangierlok angestrebt. Anfang 2002 wurde die Lok nach Heilbronn überführt. Dort wurde die Lok komplettiert und die museumsgerechte Aufarbeitung im Jahr 2004 abgeschlossen. Die betriebsfähige Aufarbeitung ist nicht mehr vorgesehen.

Untersuchungen als Museumsfahrzeug:

--

 - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Quellennachweise - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Quellen in Printmedien:

DBBp 11/1974(5,B), EK 10/1985(89,B), LRS 163/1996(90), EK 6/1996(20), em 3/1997(9), EK 4/1997(19), em 4/1997(30), DSSH 17/1997(105), EK 6/2002(24), DS 6/2002(84), EK 6/2003(28), EK 10/2005(27), LRS-HistTfzge 01/2008(31)

Quellen im Internet:

80 014 auf der Internetseite "Dampflokomotivarchiv.de"

Informationen zur 80 014 auf der Internetseite des SEH

Weitere Bilder:

 

Erstellt am 16.07.2017, letzte Änderung am 16.07.2017

© EMF 2017-07-16