Baureihe 99720

 

Kurzbeschreibung der Baureihe 99720 (Mobach-Mudau)

1931 übernahm die DRG die Betriebsführung auf der Schmalspurbahn Mosbach - Mudau von der DEBG. Die vier vorhandenen Naßdampftenderlokomotiven wurden übernommen und unter den Nummern 99 7201 - 99 7204 eingereiht.

 

Anzahl heute noch vorhandener Lokomotiven

Alle vier Lokomotiven wurden erhalten, eine (99 7203) wird betriebsfähig durch die UEF unterhalten, eine weitere (99 7202) steht als Denkmal in Mudau und die beiden anderen befinden sich zur Aufarbeitung bei Vereinen (99 7201 bei IG Hirzbergbahn) oder in Privathand (99 7204 in den Niederlanden).

(Stand Dezember 2019)

 

Technische Daten der Baureihe 99720

 Spurweite  1.000 mm
 Bauart  C n2t
 Gattung  K 33.8
 Länge über Puffer  7.060 mm
 Höhe  3.600 mm
 Fester Achsstand   mm
 Gesamtachsstand  2.140 mm
 Dienstgewicht  23 t
 Achslast  7,7 t
 Höchstgeschwindigkeit  35 km/h (vorwärts / rückwärts)         
 Leistung  160 PSi
 Treibraddurchmesser  900 mm
 Laufraddurchmesser  --
 Steuerungsart  Allan außen
 Zylinderanzahl  2
 Zylinderdurchmesser  320 mm
 Kolbenhub  420 mm
 Kesselüberdruck  12 bar
 Anzahl der Heizrohre  129
 Anzahl der Rauchrohre  
 Heizrohrlänge zwischen den Rohrwänden            2.865 mm
 Rostfläche  0,77 m2
 Überhitzerfläche  --
 Verdampfungsheizfläche  47,15 m2
 Kohlenvorrat  0,95 Tonnen
 Wasservorrat  2,4 m3

 

Quellen im Internet:

Baureihe 99720 in der freien Enzyklopädie Wikipedia

 

Quellen in den Printmedien:

--

 

Erstellt am 20.12.2019, letzte Änderung am 20.12.2019

© EMF 2019-12-20, Version 3