Güterzugelektrolokomotive E 69 01

 

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Lokomotivdaten - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - 

Bezeichnungen und Eigentümer:

1904-1938: LAG 1 (LAG)

1938-1949: E 69 01 (DRB)

1949-1954: E 69 01 (DB)

1955-19xx: LAG 1 (DB, Denkmallok im Aw Freimann)

19xx-2006: LAG 1 (Deutsches Museum München)

seit 2006: LAG 1 (Deutsches Museum München, Leihgabe an Lokwelt Freilassing)

Hersteller elektrischer Teil: 

SSW - Siemens-Schuckert-Werke GmbH (Berlin), Baujahr: 1905

Hersteller mechanischer Teil: 

Maschinenfabrik Katharinenhütte (Rohrbach/Pfalz), Baujahr: 1905, Fabriknummer: 29

 - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Lebenslauf - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - 

Ablieferung:

?.02.1906

Endabnabnahme:

19.02.1906

Stationierungen:

Bw Murnau: 19.02.1906 - 25.11.1954

z-Stellung:

01.10.1954

Ausmusterung:

25.11.1954

 - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Aktueller Status - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - 

Stand: 

Mai 2016

Eigentümer: 

Deutsches Museum München, Außenstelle Lokwelt Freilassing

Standort: 

83395 Freilassing (im ehemaligen Bw)

Zustand / Status:

Rollfähige und vollständig erhaltene Museumslokomotive in gepflegtem Zustand. Die zukünftige Erhaltung der Lok kann als gesichert gelten.

Bemerkungen:

Die Lok trug den Spitznamen "Katharina". 1935 erfolgte der Einbau stärkerer Fahrmotoren.

Nach der Ausmusterung kam die Lok in das Aw München-Freimann. Dort wurde sie in den Ursprungszustand als LAG 1 zurückversetzt und in den Grünanlagen des Werkes als Denkmal aufgestellt. Von Sommer 1958 bis 1984 stand die LAG 1 im Aw München-Freimann. Danach wurde die Lok vom Deutschen Museum in München übernommen und in der Eisenbahnabteilung ausgestellt. Am 9.April 2006 wurde sie schließlich von München nach Freilassing in die "Lokwelt Freilassing" überführt.

Untersuchungen als Museumsfahrzeug

--

 - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Quellennachweise - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Quellen in Printmedien:

EK 1/1982(6ff,B), em 6/1983(15,B), JBSV 4/1984(95), EK 7/1985(80,B), EK 1/2005(30), EK 2/2006(24), EK 5/2006(29), LR 5/2006(35), DS 7/2006(114), LM 2/2013(54,B)

Quellen im Internet:

--

Weitere Bilder:

 

Erstellt am 29.10.2017, letzte Änderung am 12.11.2017

© EMF 2017-10-29