Verschubdiesellokomotive V 20 042* (KHD 39643)

 

* Die Lok hat diese Nummer nie getragen  

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Lokomotivdaten - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Bezeichnungen und Eigentümer:

1942-1945: 39659 (RLM - Reichsluftfahrtministerium, Berlin für Luftpark Wiener Neustad)

1945-1954: DL 2002 (USA/TC - US Army Transportation Corps, Österreich)

1954-1962: 9007-P (USA/TC - US Army Transportation Corps, Mannheim)

1962-1985: DL 262 (StMB - Steinhuder Meer-Bahn)

1985-1988: DL 262 (MEP - Museumseisenbahn Paderborn)

1988-2002: V 20 042 (VEFS - Verein zur Erhaltung und Förderung des Schienenverkehrs e.V., Bocholt)

seit 2002: V 20 042 (SEH - Süddeutsches Eisenbahnmuseum e. V., Heilbronn)

 Hersteller:

KHD - Klöckner-Humboldt-Deutz AG, Baujahr: 1942, Fabriknummer: 39643

Hersteller des Motors:

KHD - Klöckner-Humboldt-Deutz AG, Baujahr: 1943, Fabriknummer: ?

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Lebenslauf - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Ablieferung:

28.06.1943

Endabnabnahme:

?

Stationierungen:

?

z-Stellung:

?

Ausmusterung:

?

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Aktueller Status - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Stand:

Januar 2016

Eigentümer:

SEH - Süddeutsches Eisenbahnmuseum Heilbronn

Standort:

74080 Heilbronn-Böckingen (Leonhardstraße)

Zustand / Status:

Rollfähige und vollständig erhaltene Museumslokomotive in schlechtem Zustand (betriebsfähig von 1985 bis 1988). Die zukünftige Erhaltung der Lok kann als gesichert gelten.

Bemerkungen:

Typ WR 200 B14 (Deutz Typ A6M 324 R).

Am 14.Mai 1985 wurde die Lok durch die Museumsbahn Paderborn von der StMB übernommen. Dort erhielt die Lok die Nummer "V 20 042" gemäß dem Nummernschema der DB. Bereits am 11.November 1988 wurde die Lok an den VEFS nach Bocholt abgegeben. Zum 27.September 2002 wurde die V 20 dann vom Süddeutschen Eisenbahnmuseum in Heilbronn übernommen.

Untersuchungen als Museumsfahrzeug:

--

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Quellennachweise - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Quellen in Printmedien:

JBSV 5/1985(93), EK 6/1990(19), JBSV 9/1989(105), EKAsp 1/1994(138), EK 12/2002(28), em 11/2015(11)

Quellen im Internet:

Bilder und Informationen zur V 20 042 auf der Internetseite des SEH

Informationen zur V 20 042 auf der Seite "rangierdiesel.de"

Weitere Bilder:

 

Erstellt am 24.03.2016, letzte Änderung am 24.03.2016

© EMF 2016-03-24, Version 9