Rangierlokomotive E 3/3 8410

 

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Lokomotivdaten - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Bezeichnungen und Eigentümer:

1901-1902: E 3/3 41 (Schweizerische Centralbahn)

1902-1941: E 3/3 8410 (SBB)

1941-1973: E 3/3 3 (Stahlwerke von Moos, Emmenbrücke)

1973-2012: E 3/3 3 (Privateigentum, Zürich)

2012-2019: E 3/3 3 (Privateigentum, Emmenbrücke)

seit 2019: E 3/3 3 (Privateigentum, Leihgabe an das Verkehrshaus Luzern)

Hersteller:

SLM - Schweizerische Lokomotiv- und Maschinenfabrik (Winterthur), Baujahr: 1901, Fabriknummer: 1359

Verzeichnis der eingebauten Kessel:

seit 19xx: SLM - Schweizerische Lokomotiv- und Maschinenfabrik (Winterthur), Baujahr: 1901, Fabriknummer: 2131

(seit 1901, neu mit E 3/3 41)

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Lebenslauf - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Ablieferung:

?

Endabnabnahme:

?

Stationierungen:

SBB Kreis II (Depot Basel und Luzern): 1902 - 1941

z-Stellung:

?

Ausmusterung:

?

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Aktueller Status - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Stand:

Januar 2020

Eigentümer:

Privateigentum, Leihgabe an das Verkehrshaus Luzern

Standort:

CH-6006 Luzern (Lidostrasse 5)

Zustand / Status:

Rollfähige und vollständig erhaltene Museumslokomotive in gepflegtem Zustand. Die zukünftige Erhaltung der Lok kann als gesichert gelten.

Bemerkungen:

Die Lok war einige Zeit im Areal der Firma Escher-Wyss in Zürich und danach (bis Juni 2012) im ehemaligen Zollfreilager (Flurstraße) in Zürich abgestellt. Am 29.Juni 2012 wurde die Lok (auf Initiative von Herrn Pascal Troller) per Straßentransport nach Emmenbrücke überführt. Im März 2017 wurde die Lok in der stillgelegten Walzwerkhalle in Emmenbrücke in ihre Hauptbauteile zerlegt und für die anstehende Aufarbeitung vorbereitet. Der Kessel der Lok wurde nach Dintikon transportiert und soll dort von einem Kesselschmied wieder instandgesetzt werden. Das Fahrwerk ging am 24.März 2017 per Lastkraftwagen nach Landquart in die Hauptwerkstatt der Rhätischen Bahn, um dort aufgearbeitet zu werden. Die Lok wurde betriebsfähig aufgearbeitet, um zukünftig auch für Sonderfahrten zur Verfügung zu stehen. Am 18.Dezember 2019 wurde die fertig aufgearbeitete Lok per Straßentieflader von Landquart nach Luzern überführt, vor dem Verkehrshaus abgeladen und anschließend vorsichtig in das Verkehrshaus rangiert. Dort wird die Lok für einige Zeit im Bereich Schienenverkehr als Exponat dienen.

Untersuchungen als Museumsfahrzeug:

--

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Quellennachweise - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Quellen in Printmedien:

EA 2/1988(74)

Quellen im Internet:

Informationen und Bilder zur E 3/3 "8410" auf der Internetseite von Herrn Pascal Troller

Informationen und Bilder zur E 3/3 "8410" auf der Internetseite des Verkehrshaus Luzern

Weitere Bilder:

 

Erstellt am 21.02.2012, letzte Änderung am 09.02.2020

© EMF 2012-02-21, Version 36