Schnellzugelektrolokomotive 103 245-7


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Lokomotivdaten - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Bezeichnungen und Eigentümer:

1974-1994: 103 245-7 (DB)

1994-2017: 103 245-7 (DBAG)

seit 2008: 91 80 6103 245-7 D-DB (DBAG, Nummer im nationalen Fahrzeugregister)

2017-2017: 103 245-7 (DB Museum)

2017-2020: 103 245-7 (DBAG, Leihgabe an den Münchner Lokomotiv-Verein e.V.)

seit 2020: 103 245-7 (DB Museum)

Hersteller elektrischer Teil:

Siemens AG (Berlin), Baujahr: 1974

Hersteller mechanischer Teil:

Lokomotivfabrik Henschel (Kassel), Baujahr: 1974, Fabriknummer: 31792

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Lebenslauf - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Ablieferung:

31.05.1974

Endabnabnahme:

12.07.1974

Stationierungen und Untersuchungen:

Bw Hamburg-Eidelstedt: 12.07.1974 - 31.10.2000          

 

Aw Opladen: ? - 12.11.1979 (U 2)

 

Aw Opladen: ? - 24.09.1982 (E 2)

 

Aw Opladen: ? - 07.10.1986 (E 2.9)

 

Aw Opladen: ? - 21.03.1991 (E 2.0)

 

Aw Opladen: ? - 14.10.1997 (E 3.0)

 

Bw Frankfurt (Main) 1: 01.11.2000 - 31.12.2002

 

Bw München Hbf: 01.01.2003 - ?

 

Bw München Hbf: ? - 14.02.2004 (IS 700)

 

z-Stellung:

?

Ausmusterung:

?

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Aktueller Status - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Stand:

Mai 2020

Eigentümer:

DB Museum, Leihgabe an Münchner Lokomotiven Verein e.V.

Standort:

56070 Koblenz-Lützel (Schönbornsluster Straße 3), derzeit in Dessau

Zustand / Status:

Seit 2004 betriebsfähige Museumslokomotive in gepflegtem Zustand. Die zukünftige Erhaltung der Lok kann als gesichert gelten.

Bemerkungen:

Die Lok wurde bereits 1997 als designierte Museumslok eingestuft, daher erhielt die Lok im Oktober 1997 im Werk Opladen eine Untersuchung mit Neulackierung in Purpurrot-Beige. Ende 2009 wurde der Münchner Lokomotiven Verein e.V. gegründet, um sich um Unterhalt und Pflege der weiterhin in München stationierten Lok zu kümmern. Die Lok wurde am 21. und 22. Mai 2011 anläßlich der Feier "Fünf Jahre Berlin Hbf" im Tiefbahnhof ausgestellt. Am 29.und 30. Oktober 2011 führte die Lok einen Sonderzug der Türkischen Staatsbahn von Salzburg nach München. Eine erneute Untersuchung mit Neulackierung erfolgte vom Februar 2012 bis zum Februar 2013, die Lok fuhr am 5.Februar 2012 selbständig in das Werk Dessau. Nach dieser Untersuchung wurden auch wieder die alten gußeisernen Bundesbahn-Embleme an den Fronten der Lok angebracht. Am 21.April 2017 ging die Lok vorübergehend in den Bestand des DB Museum über und seit 7.August 2017 gehört sie wieder zur DB Fernverkehr AG. Anfang März 2018 wurde die Lok in München abgestellt, da die Radreifen an zwei Radsätzen am Grenzmaß angelangt sind. Die Lok wurde am 1.Oktober 2018 für den gepanten Radsatz-Tausch von München nach Dessau überführt. Am 4.März 2020 wurde die Lok an das DB Museum übergeben und soll nach Abschluß der Arbeiten in Dessau nach Koblenz-Lützel überführt werden.

Untersuchungen als Museumsfahrzeug:

MH 14.02.2004, LDX 06.02.2013

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Quellennachweise - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Quellen in Printmedien:

EK 12/1997(10;12,B), EK 2/2006(11,B), LM 3/2006(11,B), LM 6/2006(29,B), EK 8/2009(9,B), LM 7/2011(12,B), EK 1/2012(14,B), EK 2/2012(14), LM 3/2012(9,B), EK 4/2012(14,B), LM 7/2012(12,B), LM 4/2013(76f,B), EK 2/2015(10,B), EK 10/2015(12,B), EK 5/2016(14,B), DS 3/2020(18)

Quellen im Internet:

--

Weitere Bilder:

 

Erstellt am 07.07.2019, letzte Änderung am 10.05.2020

© EMF 2019-07-07, Version 10