Personenzugelektrolokomotive E 44 119

 

 - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Lokomotivdaten - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - 

Bezeichnungen und Eigentümer:

1941-1949: E 44 119 (DRB)

1949-1968: E 44 119 (DB)

1968-1984: 144 119-5 (DB)

1984-1996: E 44 119 (DB, Leihgabe an die BSW-Freizeitgruppe E44 119, Lichtenfels)

seit 1992: 188 442-8 (DBAG, interne Verwaltungsnummer)

seit 1996: E 44 119 (DB Museum Nürnberg, Leihgabe an die BSW-Freizeitgruppe E44 119, Lichtenfels)

Hersteller elektrischer Teil:

SSW - Siemens-Schuckert-Werke GmbH (Berlin), Baujahr: 1941

Hersteller mechanischer Teil:

WLF - Wiener Lokomotivfabrik Floridsdorf, Baujahr: 1941, Fabriknummer: 3229

 - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Lebenslauf - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - 

Ablieferung:

08.08.1941

Endabnabnahme:

28.08.1941

Stationierungen und Untersuchungen:

Bw Bamberg: 28.08.1941 - 18.03.1943

Bw Treuchtlingen: 19.03.1943 - 11.02.1944

Bw München Hbf: 12.02.1944 - 29.05.1944

Bw Treuchtlingen: 04.08.1944 - 01.02.1950

Bw Rosenheim: 15.03.1950 - 23.03.1950

Bw Freilassing: 24.03.1950 - 09.08.1950

Bw Rosenheim: 10.08.1950 - 14.01.1951

Bw Garmisch: 25.08.1951 - 03.10.1951

Bw München Hbf: 04.10.1951 - 02.09.1955

Bw Stuttgart: 03.09.1955 - 27.08.1958

Bw Tübingen: 28.08.1958 - 10.09.1958

Bw Stuttgart: 11.09.1958 - 19.10.1958

Bw Tübingen: 20.10.1958 - 29.10.1958

Bw Stuttgart: 30.10.1958 - 17.07.1981

Bw Würzburg: 18.07.1981 - 22.07.1984

Aw München-Freimann: ? - 20.05.1981 (U 2.8)

z-Stellung:

23.07.1984

Ausmusterung:

31.07.1984

 - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Aktueller Status - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - 

Stand:

Februar 2014

Eigentümer:

DB Museum Nürnberg, Außenstelle Lichtenfels

Standort:

96215 Lichtenfels (im ehem.Bw)

Zustand / Status:

Rollfähige und vollständig erhaltene Museumslokomotive in gepflegtem Zustand (betriebsfähig von 1984 bis 2001). Die zukünftige Erhaltung der Lok kann als gesichert gelten.

Bemerkungen:

Am 14.Mai 1984 kam die Lok in die Obhut der BSW-Freizeitgruppe "E 44 119" in Lichtenfels und wurde sofort für das im Juli bevorstehende Abschiedsfest der Baureihe E 44 im Bw Würzburg äußerlich hergerichtet. Ab 1985 wurde die Lok regelmäßig im Nostalgiefahrtenprogramm der DB eingesetzt. Zusätzlich verkehrte die Lok wurde von 1988 bis September 1997 regelmäßig im Plandienst ab Lichtenfels. Nach Ablauf der der Fristen erhielt die Museumslok vom 9.Februar bis 28.April 1989 eine erneute Hauptuntersuchung im AW München-Freimann. Auf den 21.Februar 1997 erhielt die Lok erneute eine (vorgezogene) Untersuchung (E 4). Im September 1999 stand die Lok mit defektem Hauptschalter in Nürnberg abgestellt. Der Schalter wurde aber wieder instandgesetzt. Vor dem Fristablauf am 21.2.2001 führte die Lok noch einige Sonderzüge, wurde aber anschließend rollfähig in Lichtenfels abgestellt. Im Dezember 2012 wurde in Lichtenfels mit der äußerlichen Aufarbeitung der Lok begonnen. 

Untersuchungen als Museumsfahrzeug:

München-Freimann 28.04.1989 (E 2.0), 21.02.1997 (E 4)

 - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Quellennachweise - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Quellen in Printmedien:

EKSp 2/1985(102f,B), em 12/1985(19,B), EK 12/1988(41,B), em 7/1989(12,B), LR 5/1991(32,B), EK 7/1992(17,B), LR 7/1992(16,B), EKAsp 1/1994(192), EK 10/1999(30), EK 2/2000(7,B), EK 2/2001(29,B), EK 3/2001(22,B), EK 4/2001(22,B), LRS 3/2001(68f), em 1/2005(33,B), EK 10/2006(53,B)

Quellen im Internet:

Informationen zur Lok auf der Seite e44119.de

 

Erstellt am 01.02.2014, letzte Änderung am 18.03.2017

© EMF 2014-02-01