Streckendiesellokomotive V 180 203

 

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Lokomotivdaten - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Bezeichnungen und Eigentümer:

1967-1970: V 180 203 (DR)

1970-1992: 118 203-9 (DR)

1992-1992: 228 203-6 (DR)

1992-1994: 228 203-6 (MEP - Museumseisenbahn Paderborn)

1994-1998: 228 203-6 (ETM - Eisenbahn- und Technik-Museum Rügen GmbH, Binz)

1998-1999: 228 203-6 (PEG - Prignitzer Eisenbahn GmbH, Putlitz)

1999-2008: V180-SP-020 (SLG - Spitzke Logistik GmbH, Großbeeren)

seit 2008: 228-203-6 (Hafen Halle GmbH, Halle-Trotha)

seit 2008: 92 80 1228 203-6 D-HFH (Hafen Halle GmbH, Nummer im nationalen Fahrzeugregister)

Hersteller:

LKM - Lokomotivbau Karl Marx (Potsdam-Babelsberg), Baujahr: 1966, Fabriknummer: 280003

Verzeichnis der eingebauten Motoren:

seit 1966: VEB Motorenwerk Johannisthal, Typ 12 KVD AL4 (Diesel 1.000 PS), Baujahr: 1966, Fabriknummer: ? (Anlage 1)

seit 1966: VEB Motorenwerk Johannisthal, Typ 12 KVD AL4 (Diesel 1.000 PS), Baujahr: 1966, Fabriknummer: ? (Anlage 2)

(seit 07.03.1967, neu mit V 180 203)

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Lebenslauf - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Ablieferung:

?

Endabnabnahme:

07.03.1967

Stationierungen und Untersuchungen:

Bw Halle P: 08.03.1967 - 10.10.1975 

 

Bw Zittau: 11.10.1975 - 04.07.1991

 

z-Stellung:

05.07.1991

Ausmusterung:

20.04.1992

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Aktueller Status - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Stand:

November 2018

Eigentümer:

Hafen Halle GmbH

Standort:

06118 Halle/Saale (Am Saalehafen 1)

Zustand / Status:

Seit 1999 betriebsfähige Lokomotive in regulärem Einsatz für ein privates Eisenbahnverkehrsunternehmen. Die zukünftige Erhaltung der Lok kann als gesichert gelten.

Bemerkungen:

Die Lok wurde 1967 mit einer Glasfaserkanzel in Dienst gestellt. 1979 erfolgte der Umbau auf die normale Front.

Von 1994 bis 1998 wurde die Lok im Eisenbahn- und Technik-Museum Rügen ausgestellt. 1999 wurde die Lok von der Spitzke Logistik GmbH übernommen, betriebfähig aufgearbeitet und in blau-weißer Lackierung mit der Nummer V 180-SP-020 in Betrieb genommen. 2008 wurde die Lok an die Hafen Halle Gmbh abgegeben und erhielt eine erneute Untersuchung. Seit 8.Dezember 2009 war die Lok wieder betriebsfähig und für den neuen Eigentümer Hafen Halle unterwegs. Im Dezember 2017 wurde die Lok wegen Fristablaufs am Hafen in Halle abgestellt.

Untersuchungen als Fahrzeug eines privaten EVU:

MaLoWa 20.12.1999, Brieske 08.12.2009

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Quellennachweise - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Quellen in Printmedien:

EK 7/1993(28), EKAsp 1/1994(46), DS 4/1994(68), EK 9/1995(17), EK 7/1997(54), EK 6/2000(27,B), EK 3/2010(25)

Quellen im Internet:

Informationen und Bilder zur V 180 203 auf der Internetseite V180-online.de

Weitere Bilder:

 

Erstellt am 17.11.2018, letzte Änderung am 24.11.2018

© EMF 2018-11-17, Version 6