Streckendiesellokomotive V 200 135


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Lokomotivdaten - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Bezeichnungen und Eigentümer:

1965-1968: V 200 135 (DB)

1968-1992: 221 135-7 (DB)

1992-2008: 221 135-7 (Privateigentum [Barbara Pirch])

2008-2017: 221 135-7 (BEG - Bocholter Eisenbahngesellschaft mbH)

2008-2017: 92 80 1221 135-7 D-BOEG (BEG, Nummer im nationalen Fahrzeugregister)

seit 2017: 221 135-7 (Bahnlogistik 24 GmbH, Dresden)

Hersteller:

Krauss-Maffei AG (München-Allach), Baujahr: 1965, Fabriknummer: 19255

Verzeichnis der eingebauten Motoren:

seit 1965: Mercedes-Benz (Stuttgart), Typ MB 835 Ab (Diesel 1.350 PS), Baujahr: 1963, Fabriknummer: ? (Anlage 1)

seit 1965: Mercedes-Benz (Stuttgart), Typ MB 835 Ab (Diesel 1.350 PS), Baujahr: 1963, Fabriknummer: ? (Anlage 2)

(seit 09.04.1965, neu mit V 200 135)

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Lebenslauf - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Ablieferung:

09.04.1965 

Endabnabnahme:

20.04.1965

Stationierungen und Untersuchungen:

Bw Kempten: 24.04.1965 - 31.05.1975

 

Aw Nürnberg: ? - 11.12.1970 (U 2.0)

 

Bw Lübeck: 01.06.1975 - 31.05.1980

 

Aw Nürnberg: ? - 14.12.1975 (U 2.0)

 

Bw Gelsenkirchen Bismarck: 01.06.1980 - 31.12.1981

 

Bw Oberhausen Osterfeld Süd: 01.01.1982 - 29.05.1988

 

Aw Nürnberg: ? - 10.05.1983 (U 3.0) 

 

z-Stellung:

31.05.1988

Ausmusterung:

30.06.1988

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Aktueller Status - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Stand:

Oktober 2018

Eigentümer:

Bahnlogistik 24 GmbH

Standort:

 ?

Zustand / Status:

Seit 2008 betriebsfähige Lokomotive in regulärem Einsatz für ein privates Eisenbahnverkehrsunternehmen. Die zukünftige Erhaltung der Lok kann als gesichert gelten.

Bemerkungen:

Von 1992 bis 2008 war die Lok im Eigentum von Barbara Pirch. Die Wiederinbetriebnahme der im klassichen rot / schwarz lackierten Lok erfolgte nach drei Jahren Aufarbeitung am 29.April 1995. Die Lok wurde dem Verein ArGe Historische Eisenbahnfahrzeuge (AGHE) zur Verfügung gestellt und zu historischen Sonderfahrten eingesetzt. Anfang 2004 wurde die Lok für zwei Jahre an die NeSA verliehen und wurde in Tübingen stationiert. Am 4.Januar 2008 erfolgte die Übernahme durch die Bochholter Eisenbahn GmbH. Die Lok wurde anschließend umlackiert und erhielt einen orangefarbenen Lack.

Untersuchungen als Museumsfahrzeug:

OMB 07.04.2004, 14.06.2012

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Quellennachweise - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Quellen in Printmedien:

em 5/1993(9), em 11/1993(22,B), LRS 161/1995(70ff,B), LRS 162/1995(14,B), em 6/1995(18,B), EJ 7/1995(46,B), EK 7/1995(18,B), LR 2/1996(32,B), EK 9/1996(22,B), EK 4/1997(18,B), EK 5/1999(16,B), EK 11/1999(28,B), EK 10/2000(29,B), EK 04/2002(31,B), EK 5/2004(29), EK 6/2004(27,B), EK 8/2005(18,B), DS 4/2006(18,B), LM 2/2012(62,B)

Quellen im Internet:

 --

Weitere Bilder:

 

Erstellt am 15.09.2018, letzte Änderung am 21.10.2018

© EMF 2018-09-15, Version 5