Baureihe VT 98

 

Kurzbeschreibung des Schienenomnibus VT 98

Die Baureihe VT 98 wurde als zweimotorige Nachfolgebauart des VT 95 konstruiert. Nach drei Vorserienfahrzeugen VT 98 901 - VT 98 903 wurden zwischen 1955 und 1962 insgesamt 329 Fahrzeuge der Serienbauart von der DB in Dienst gestellt. Die Triebwagen erhielten die Nummern VT 98 9501 - VT 98 9829.

 

Anzahl heute noch vorhandener Triebwagen

Insgesamt sind noch xx Triebwagen erhalten (also etwa xx% aller gebauten Fahrzeuge). Alle Fahrzeuge sind als Museumsfahrzeug in mehr oder weniger gepflegtem Zustand erhalten.

(Stand März 2019)

 

Technische Daten der Baureihe VT 98

 Bauart  Bo-dm
 Gattung

 B

 Länge über Puffer  13.950 mm
 Höhe  3.300 mm
 Gesamtachsstand

 6.000 mm

 Treibraddurchmesser  900 mm
 Dienstgewicht  18,9 t
 Achslast  9,7 t
 Höchstgeschwindigkeit  90 km/h (vorwärts / rückwärts)
 Leistung  2 x 150 PS
 Leistungsübertragung  mechanisch
 Motorbauart  Dieselmotor
 Hubraum   l
 Tankinhalt   l

 

Quellen im Internet:

Baureihe VT 98 in der freien Enzyklopädie Wikipedia

Baureihe VT 98 auf der Internetseite "Roter-Brummer.de"

 

Quellen in den Printmedien:

J.U. Ebel, J. Högemann, Dr.R. Löttgers: Schienenomnibusse aus Uerdingen, Band 1 (EK-Verlag, Freiburg 1988, ISBN 978-3-88255-200-x) 

J.U. Ebel, J. Högemann, Dr.R. Löttgers: Schienenomnibusse aus Uerdingen, Band 2 (EK-Verlag, Freiburg 2002, ISBN 978-3-88255-222-0)

 

Erstellt am 10.03.2019, letzte Änderung am 10.03.2019

© EMF 2019-03-10, Version 5