Schnellzuglokomotive 18 505


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Lokomotivdaten - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Bezeichnungen und Eigentümer:

1924-1925: S 3/6 "3706" (KBayStB)

1925-1949: 18 505 (DRB)

1949-1968: 18 505 (DB)

1968-1969: 018 505-8 (DB)

seit 1969: 18 505 (DGEG)

Hersteller:

J.A. Maffei (München), Baujahr: 1924, Fabriknummer: 5555

Verzeichnis der eingebauten Kessel:

seit 1954: Lokomotivfabrik Henschel (Kassel), Baujahr: 1930, Fabriknummer: 21739

(seit 1954 von Lok 18 518)

Verzeichnis der gekuppelten Tender:

seit 1972: Lokomotivfabrik Henschel (Kassel), Baujahr: 1929, Fabriknummer: 21697

(Typ 2'2' T31,7, 1972 von Lok 18 612)

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Lebenslauf - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Ablieferung:

02.05.1924

Endabnabnahme:

16.05.1924

Stationierungen und Untersuchungen:

Bw Nürnberg Hbf: 20.05.1924 - 09.04.1947

Aw München-Freimann: 10.04.1947 - 29.08.1947 (L 3)

Bw Nürnberg Hbf: 30.08.1947 - 03.09.1953

Bw Lindau: 23.10.1953 - 09.01.1955

LVA Minden: 17.03.1955 - 20.05.1967

z-Stellung:

20.05.1967

Ausmusterung:

10.07.1969

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Aktueller Status - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Stand:

Mai 2013

Eigentümer:

Deutsche Gesellschaft für Eisenbahngeschichte (DGEG), Eisenbahnmuseum Neustadt/Weinstraße

Standort:

67433 Neustadt/Weinstraße (Schillerstraße)

Zustand / Status:

Rollfähige und vollständig erhaltene Museumslokomotive in gepflegtem Zustand. Die zukünftige Erhaltung der Lok kann als gesichert gelten.

Bemerkungen:

Im Jahr 1960 wurde die Lok anläßlich der 125-Jahr-Feier der deutschen Eisenbahnen vorübergehend mit dem Tender der 18 483 gekuppelt, in Länderbahnfarben lackiert, ohne Windleitbleche und mit der (falschen) bayerischen Betriebsnummer 3642 auf verschiedenen Ausstellungen gezeigt.

Noch vor ihrer Ausmusterung wurde die Lok Anfang 1969 in das stillgelegte Bw Treuchtlingen überführt und zunächst im dortigen Lokschuppen untergestelllt. Im Laufe des Jahres wurde sie dann nach Neuenmarkt-Wirsberg gebracht, wo die Lok den 2'2' T31,7-Tender der 18 612 erhielt. 1972 wurde die Lok als Leihgabe der DB zusammen mit den Lokomotiven 23 105 und 45 010 von der DGEG übernommen und in das Eisenbahnmuseum Neustadt/Weinstraße überführt. 1976 nahm die Maschine am großen Dampflokabschiedsfest der BD Köln in Stolberg teil und 1978 konnte sie anläßlich der großen Feier "50 Jahre Rheingold" in Köln Bbf vor dem historischen Rheingold-Zug des "FEK - Freundeskreis Eisenbahn Köln" fotografiert werden. Erst im März 1977 ging die Lok dann in das Eigentum der DGEG über. Die Lok nahm im Oktober 1985 aus Anlaß des 150jährigen Jubiläums deutscher Eisenbahnen an der großen Eisenbahn-Fahrzeugschau in Bochum-Dahlhausen teil.

Untersuchungen als Museumsfahrzeug:

--

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Quellennachweise - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Quellen in Printmedien:

RuS 8/1972(5,B), em 9/1980(16,B), em 11/1985(22,B), em 2/1988(37,B), em 7/1988(21,B), EKAsp 1/1994(155), LRS 158/1995(102), EJ 3/1996(20f,B), LRS-HistTfzge 01/2008(8)

Gerhard Hitschler, Marcus Klein: Die Fahrzeuge und Anlagen des Eisenbahnmuseums Neustadt (Weinstraße) - Museumsführer (Druckerei Birghan, Neustadt/W., 1997, ISBN 3-921700-73-6)

Siegfried Baum: Die bayer. S 3/6 - 18 505 der DGEG. Eisenbahnen und Museen Folge 45. (DGEG e.V., 1998)

Quellen im Internet:

--

Weitere Bilder:

 

Erstellt am 30.10.2013, letzte Änderung am 24.08.2015

© EMF 2013-10-30