Personenzuglokomotive 38 1182 

 

 - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Lokomotivdaten - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - 

Bezeichnungen und Eigentümer:

1910-1925: P8 "2421 Frankfurt" (KPEV)

1925-1949: 38 1182 (DRB)

1949-1970: 38 1182 (DR)

1970-1971: 38 1182-5 (DR)

1971-1992: 38 1182 (Verkehrsmuseum Dresden)

seit 1992: 088 385-0 (DBAG, Verwaltungsnummer)

seit 1992: 38 1182 (DB Museum Nürnberg, Leihgabe an Eisenbahnmuseum Arnstadt)

Hersteller: 

BMAG - Berliner Maschinenbau-Actien-Gesellschaft vormals L. Schwartzkopff (Berlin), Baujahr: 1910, Fabriknummer: 4485

Verzeichnis der eingebauten Kessel:

seit 19xx: Maschinenbau AG Humboldt (Köln-Kalk), Baujahr: 1921, Fabriknummer: 1580

(seit ?, von Lok ?)

Verzeichnis der gekuppelten Tender:

seit 19xx: Raw Leipzig, Baujahr: ?, Fabriknummer: 297

(Typ 2´2´T21,5, seit ?, von Lok 38 1412)

 - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Lebenslauf - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - 

Ablieferung:

?

Endabnabnahme:

16.05.1910

Stationierungen und Untersuchungen:

Bw Frankfurt/M.: 17.05.1910 - 04.10.1927

 

Bw Reichenbach: 27.10.1927 - 13.06.1934

 

Raw Cottbus: 06.10.1927 - 26.10.1927

 

Bw Adorf: 14.06.1934 - 31.05.1935

 

Bw Chemnitz: 01.06.1935 - 26.05.1942

 

Raw Cottbus: 27.05.1942 - 03.09.1942 (L 4)

 

RBD Danzig: 31.12.1943 - ?

 

Raw Leipzig: 02.08.1944 - 18.08.1944 (L 2)

 

Bw Riesa: 19.08.1944 - 18.04.1947

 

Raw Leipzig: 19.04.1947 - 15.08.1947

 

Bw Aschersleben: 16.08.1947 - 27.01.1948

 

Bw Leipzig West: 28.01.1948 - 04.02.1948

 

Bw Aschersleben: 05.02.1948 - 28.12.1955

 

Bw Stendal: 29.12.1955 - 09.01.1956

 

Bw Köthen: 10.01.1956 - 10.10.1958

 

Bw Güsten: 11.10.1958 - 03.10.1959

 

Bw Aschersleben: 04.10.1959 - 06.04.1960

 

Bw Köthen: 07.04.1960 - 18.01.1968

 

Bw Aschersleben: 19.01.1968 - 31.12.1968

 

Bw Güsten: 01.01.1969 - 30.06.1969

 

Verkehrsmuseum Dresden: 16.08.1971 - 31.08.1982 (Traditionslokomotive) 

  

Bw Gera: 01.09.1982 - 31.08.1992 (Traditionslokomotive)

 

Bw Arnstadt: 01.09.1992 - 26.12.1993 (Traditionslokomotive)

 

Bw Erfurt: 27.12.1993 - ? (Traditionslokomotive)

 

 

[nach 990.657 km]  

 

 

 

 

 

[nach 1.695.877 km]

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

z-Stellung:

01.07.1969

Ausmusterung: 

15.08.1971

 - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Aktueller Status - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - 

Stand: 

April 2014

Eigentümer:

DB Museum Nürnberg, Leihgabe an das Eisenbahnmuseum Arnstadt

Standort:

99310 Arnstadt (ehem. Bw, Rehestädter Weg)

Zustand / Status:

Rollfähige und vollständig erhaltene Museumslokomotive in gepflegtem Zustand (bis 1999 betriebsfähig). Die zukünftige Erhaltung der Lok kann als gesichert gelten. 

Bemerkungen:

Am 16.August 1971 wurde die Lok in den Bestand des Verkehrsmuseum Dresden übernommen. Die Lok erhielt im Mai 1981 eine Haupuntersuchung im Raw Meiningen und wurde am 1.September 1982 dem Bw Gera für den Traditionsbetrieb zugewiesen. Im Jahr 1990 sollte die Lok als Leihgabe an die Dampflokfreunde Nossen gehen. Allerdings wurde die Lok vom Land Thüringen unter Denkmalschutz gestellt, eine Abgabe der Lok nach Nossen (in Sachsen) war daher fraglich. Im Februar 1999 musste die P 8 wegen eines Kesselschadens abgestellt werden. Im Herbst 2006 wurde die P8 durch eine Entscheidung des DB Museums dem Verein Railworld Gera e.V. zugesprochen und am 16.Februar 2007 nach Gera überführt. Ende Mai 2009 wurde die Lok wieder zurück nach Arnstadt überführt.

Untersuchungen als Museumsfahrzeug:

Mei 19.12.1990

 - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Quellennachweise - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Quellen in Printmedien:

EK 6/1981(49), EK 10/1982(56,B), em 10/1983(14,B), EK 1/1984(72,B), EK 7/1985(77,B), em 9/1985(20), em 1/1986(32,B), EK 5/1986(80ff,B), em 5/1986(26,B), em 7/1986(13,B), em 8/1987(13), em 4/1989(10), em 5/1989(16), em 12/1989(28), em 6/1992(41,B), EK 7/1992(6ff,B), em 8/1992(8,B), EK 8/1993(8ff,B), em 8/1993(16ff,B), EKAsp 1/1994(103ff,B), EK 1/1994(27), EK 2/1994(10), LRS 159/1995(88), EK 5/1995(18,B), EK 7/1997(9,B), LR 7/1998(36,B), em 6/1999(9,B), EK 10/1999(30), LM 6/2000(56ff,B), LRS 5/2001(44f,B), EK 6/2002(21), EKSp 80/2006(87f,B), DS 2/2007(103), LRS-HistTfzge 01/2008(10), EK 7/2009(27), EK 9/2009(26,B) 

Gerhard Arndt, Dieter Bäzold: Museumslokomotiven und -triebwagen in der DDR (R.v.Decker´s Verlag, Heidelberg 1986)

Quellen im Internet:

Informationen und Bilder zur 38 1182 auf der Seite des Eisenbahnmuseum Arnstadt

Das Lokportrait zur 38 1182 als Film von Jan Heyden auf dem Internet-Videoportal YouTube

Weitere Bilder:

 

Erstellt am 21.08.2012, letzte Änderung am 11.08.2017

© EMF 2012-08-21