Schnellzuglokomotive 01 150


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Lokomotivdaten - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Bezeichnungen und Eigentümer:

1935-1949: 01 150 (DRB)

1949-1968: 01 150 (DB)

1968-1973: 001 150-2 (DB)

1973-1988: 01 150 (Privateigentum, Herr Seidensticker)

1988-1994: 01 150 (DB)

1994-1996: 088 011-2 (DBAG, Verwaltungsnummer)

seit 1996: 01 150 (DB Museum)

seit 2012: 90 80 0001 150-6 D-EJS (DB Museum, Leihgabe an Eisenbahnstiftung Joachim Schmidt, nationale Fahrzeugregisternummer)

Hersteller:

Lokomotivfabrik Henschel (Kassel), Baujahr: 1935, Fabriknummer: 22698

Verzeichnis der eingebauten Kessel:

1935-1944: Lokomotivfabrik Henschel (Kassel), Baujahr: 1935, Fabriknummer: 22698

(Neubaukessel für 01 150)

1944-1949: Lokomotivfabrik Henschel (Kassel), Baujahr: 1935, Fabriknummer: 22719

(seit 08.03.1944, von Lok 01 171)

1949-1952: Lokomotivfabrik Krupp (Essen), Baujahr: 1930, Fabriknummer: 1171

(seit 22.09.1949, von Lok 01 039)

1952-1955: Lokomotivfabrik Henschel (Kassel), Baujahr: 1936, Fabriknummer: 23246

(seit 22.02.1952, von Lok 01 197)

1955-1966: Lokomotivfabrik Henschel (Kassel), Baujahr: 1938, Fabriknummer: 23562

(seit 05.10.1955, von Lok 01 231)

1966-2011: Lokomotivfabrik Borsig (Berlin), Baujahr: 1925, Fabriknummer: 11997

(seit 14.12.1966, von Lok 01 168)

seit 2011: DLW Meiningen, Baujahr: 2011, Fabriknummer: 1542

(Neubaukessel für Lok 01 150)

Verzeichnis der gekuppelten Tender:

seit 1966: Lokomotivfabrik Borsig (Berlin), Baujahr: 1942, Fabriknummer: 15161

(Typ 2'2' T34, seit 14.12.1966 von Lok 44 1276)

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Lebenslauf - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Ablieferung:

 ?

Endabnabnahme:

12.10.1935

Stationierungen und Untersuchungen:

Bw Frankfurt 1: 13.10.1935 - 10.11.1935

 

Bw Bebra: 11.11.1935 - 16.09.1944

 

Raw Nied: 10.02.1944 - 07.04.1944 (L 4)

 

Bw Frankfurt 1: 17.09.1944 - 25.10.1945

 

Raw Nied: 18.09.1944 - 15.10.1944 (L 0)

 

Raw Nied: 26.10.1945 - 28.11.1945 (L 2)

 

Bw Hanau: 29.11.1945 - 04.02.1946

 

Bw Darmstadt: 05.02.1946 - 07.04.1948

 

Raw Nied: 26.07.1946 - 16.08.1946 (L 0)

 

Raw Nied: 19.08.1946 - 19.08.1946 (L 0)

 

Raw Nied: 05.03.1947 - 10.04.1947 (L 3)

                            

Bw Darmstadt: 28.07.1947 - 31.07.1947 (L 0a)

 

Raw Nied: 17.09.1947 - 23.10.1947 (L 0)

 

Bw Darmstadt: 09.12.1947 - 12.12.1947 (L 0a)

 

Raw Nied: 07.04.1948 - 06.06.1948 (L 2)

 

Bw Frankfurt/M 1: 07.06.1948 - 29.06.1959

 

Eisenbahn-Ausbesserungszug Nr.3: 30.09.1948 - 26.10.1948 (L 0) 

 

Eisenbahn-Ausbesserungszug Nr.7: 25.11.1948 - 09.12.1948 (L 0)

 

Eisenbahn-Ausbesserungszug Nr.7: 11.01.1949 - 02.02.1949 (L 0)

 

Eaw Nied: 08.08.1949 - 22.09.1949 (L 4)

 

Eaw Nied: 19.05.1950 - 20.06.1950 (L 0)

 

Eaw Nied: 23.05.1951 - 22.06.1951 (L 2)

 

Bw Frankfurt/M 1: 03.09.1951 - 09.09.1951 (L 0)

 

Eaw Nied: 03.01.1952 - 22.02.1952 (L 3)

 

Eaw Nied: 17.02.1953 - 05.03.1953 (L 0)

 

Aw Nied: 24.04.1953 - 22.05.1953 (L 2)

 

Aw Nied: 21.09.1954 - 25.10.1954 (L 2)

 

Aw Nied: 29.08.1955 - 05.10.1955 (L 4)

 

Aw Nied: 31.10.1955 - 01.11.1955 (L 0)

 

Aw Nied: 10.11.1955 - 25.11.1955 (L 0)

 

Aw Nied: 12.09.1956 - 02.10.1956 (L 2)

 

Aw Nied: 01.11.1956 - 14.11.1956 (L 0)

 

Aw Nied: 08.03.1958 - 31.03.1958 (L 2)

 

Aw Nied: 30.06.1959 - 22.07.1959 (L 2)

 

Bw Wiesbaden: 23.07.1959 - 27.05.1961

 

Bw Gießen: 28.05.1961 - 10.06.1965

 

Aw Nied: 07.07.1961 - 23.07.1961 (L 0)

 

Aw Nied: 01.02.1962 - 08.03.1962 (L 2)

 

Aw Nied: 12.03.1963 - 03.04.1963 (L 0)

 

Aw Nied: 11.06.1963 - 03.07.1963 (L 0)

 

Aw Nied: 02.08.1963 - 25.08.1963 (L 0)

 

Aw Nied: 01.06.1964 - 14.07.1964 (L 2)

 

Bw Hof: 11.06.1965 - 06.07.1970

 

Aw Nied: 06.08.1965 - 01.09.1965 (L 0)

 

Aw Nied: 11.03.1966 - 29.03.1966 (L 0)

 

Aw Nied: 26.10.1966 - 14.12.1966 (L 3)

 

Aw Lingen: 26.10.1967 - 22.11.1967 (L 0)

 

Aw Lingen: 09.04.1968 - 07.05.1968 (L 0)

 

Aw Lingen: 25.08.1968 - 01.10.1968 (L 0)

 

Aw Lingen: 04.03.1969 - 24.03.1969 (L 0)

 

Aw Lingen: 14.07.1969 - 19.08.1969 (L 0)

 

Bw Ehrang: 07.07.1970 - 15.06.1972

 

Aw Lingen: 04.11.1970 - 02.12.1970 (L 2)

 

Aw Lingen: 02.02.1971 - 07.03.1971 (L 0 Gewährleistung)

 

Aw Braunschweig: 23.08.1971 - 27.09.1971 (L 0.2)

 

Bw Hof: 16.06.1972 - 13.11.1973

 

Aw Braunschweig: 16.06.1972 - 27.06.1972 (L0.0 U0.6 H2.1)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Seit dem 28.11.1945: 

[nach 23.518 km]

 

 

 

[nach 48.998 km] 

 

 

 

 

 

 

 

 [nach 98.374 km]

 

 

 

 

 

 

 

 

 

[nach 101.522 km]

 

[nach 175.820 km] 

 

[nach 285.118 km]

 

 

 

[nach 351.069 km]  

 

[nach 482.235 km] 

 

[nach 501.656 km] 

 

[nach 704.541 km]

 

[nach 836.872 km]

 

[nach 851.731 km]

 

 

 

[nach 991.185 km]

 

[nach 1.007.188 km]

 

[nach 1.199.981 km]

 

[nach 1.378.803 km] 

 

 

 

 

 

[nach 1.187.608 km]

 

[nach 1.466.104 km]

 

[nach 1.611.527 km] 

 

[nach 1.649.277 km]

 

 

 

[nach 1.746.471 km]

 

 

 

[nach 1.887.701 km] 

 

 

 

[nach 2.013.593 km] 

 

[nach 2.110.696 km]

 

[nach 2.145.146 km]

 

[nach 2.179.846 km]

 

 

 

[nach 2.236.246 km] 

 

 

 

[nach 2.361.446 km]  

 

[nach 2.376.046 km]

 

[nach 2.420.746 km]

z-Stellung:

05.11.1973

Ausmusterung:

13.11.1973 (Verkauf)

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Aktueller Status - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Stand: 

September 2016

Eigentümer:

DB Museum Nürnberg, Leihgabe an die Eisenbahnstiftung Joachim Schmidt

Standort:

63457 Hanau (im ehemaligen Bw, Heideäcker 2)

Zustand / Status:

Betriebsfähige Museumslokomotive (von 1982 bis 1990, von 1993 bis 2001 und seit 2012 wieder betriebsfähig). Die zukünftige Erhaltung der Lok kann als gesichert gelten.

Bemerkungen:

Die Lok wurde nach einer ab dem 28.November 1945 erreichten Gesamtlaufleistung von 2.532.846 km am 4.November 1973 abgestellt und am 13.November 1973 an die Firma Walter Seidensticker nach Bielefeld verkauft.

Nach 18-monatiger betriebsfähiger Aufarbeitung aus privater Initiative wurde die Lok am 19. März 1982 abgenommen. Am 23.Juni 1982 nahm die Lok an der Veranstaltung "75 Jahre BZA Minden" teil, am 12.März 1983 erfolgte die Teilnahme am Fest "140 Jahre Eisenbahndirektion Hannover". Im April 1985 wurde die Lok von Celle nach Hannover-Wülfel überführt und fuhr dann mit eigener Kraft über das Messegelände in Hannover zum Henschel-Stand. Am 20.April wurde die Lok unter Dampf auf dem Henschel-Stand (die Firma feiert ihr 175jähriges Jubläum) vorgeführt. Am 7., 8., 14., 15. 21. und 22. September 1985 nahm die Lok an der großen Jubiläums-Pararde in Nürnberg teil. Am 15. und 16.Mai 1986 war die 01 zu Gast beim "Tag der offenen Tür" in Bochum-Dahlhausen. Am 17.Januar 1988 wurde die Lok nach dem Rückkauf durch die DB nach Nürnberg überführt. Von dort ging es weiter ins AW Offenburg, wo sie eine Hauptuntersuchung erhielt. Am 5.September 1989 fand die Probefahrt nach der Hauptuntersuchung statt. Die Lok wurde beim Brand im Rundlokschuppen im Bw Gostenhof am 17.Oktober 2005 schwer beschädigt. Am 26.November 2005 wurde die Lok geborgen und in eine Halle des ehemaligen AW Nürnberg geschoben. Im September 2007 hat die DBAG 365.000 Euro für die museale Aufarbeitung der Lok zugesagt. Am 25. und 26. August 2008 wurde die Lok wurde zusammen mit 45 010 von Nürnberg nach Meiningen überführt. Im November 2010 wurde die betriebsfähige Aufarbeitung der Lok inklusive des Neubaus eines Kessels in Meiningen begonnen. Ende 2011 war die Lok fertiggestellt, wurde aber von den zuständigen Behörden nicht abgenommen. Im September 2012 konnte die Lok schließlich die ersten Probefahrten absolvieren. Am 23.Mai 2013 wurde die Lok im DLW Meiningen feierlich dem DB Museum übergeben. Anschließend fuhr die Lok von Meiningen nach Nürnberg und noch am Abend des gleichen Tages wurde die Lok an ihren neuen Standort Heilbronn verlegt. Die Lok sollte vom 28.Mai bis zum 1.Juni 2014 am großen Dampfspektakel in der Region Pfalz-Rhein-Neckar (aus Anlaß des 25sten Geburtstags des Verkehrsverbunds Rhein-Neckar und wegen 20 Jahre Rheinland-Pfalz-Takt) teilnehmen. Beim Aufrüsten am 27.Mai 2014 wurde ein Anriss der rechten Felge an der hinteren Kuppelachse festgestellt, daher war ein Einsatz der Lok bei der Veranstaltung nicht mehr möglich. Die Lok wurde am 02.Juni unter Schmierdampf nach Heilbronn geschleppt und ging am 08.Juni weiter nach Meiningen, um dort repariert zu werden. Als Ersatz für die defekte Kuppelachse wurde eine Tauschachse aus Etzelwang-Lehenhammer organisiert. Nach Aufarbeitung und Einbau der Kuppelachse wurde am 16.Juli 2014 eine Probefahrt durchgeführt. Nach der Probefahrt wurde an der zweiten Vorlaufachse ein verdrehter Radreifen festgestellt. Um unterschiedliche Laufkreisdurchmesser am Vorlaufdrehgestellt zu vermeiden, wurde entschieden beide Achsen neu zu bereifen. Im September 2014 erhielt die Lok die neuen Radreifen für die beiden Achsen im Vorlaufdrehgestell. Die Lok nahm am 20. und 21. September 2014 am 01-Festival auf der Schiefen Ebene teil. Seit November 2015 ist die Lok in Hanau stationiert.

Untersuchungen als Museumsfahrzeug:

19.03.1982, O [Offenburg] 23.12.1993, Mei [Meiningen] 23.05.2013

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Quellennachweise - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Quellen in Printmedien:

em 5/1982(13,B), EK 8/1982(46ff,B), em 8/1982(18,B), EK 5/1983(72f,B), em 5/1983(19ff,B), em 7/1983(28,B), EK 3/1984(56,B), EK 10/1985(64,B), em 1/1986(31,B), em 3/1988(11), em 4/1988(11,B), em 5/1988(20ff,B), em 6/1988(12), em 7/1989(6,B), EK 10/1989(24ff,B), em 10/1989(14ff,B), em 12/1989(19ff,B), em 3/1990(8,B), em 5/1990(7), EK 6/1990(32ff,B), em 6/1990(14ff,B), em 8/1990(9,B), em 12/1990(13,B), EKSp 17/1990(128ff,B), LR 1/1991(5,B), em 3/1991(10,B), EKAsp 1/1994(188f,B), EK 1/1994(11), EK 10/1994(32f), LRS 158/1995(98), em 4/1997(21), EK 11/1997(14,B), EK 11/2001(29,B), EK 7/2005(36,B), EK 12/2005(60f,B), EK 1/2006(40f,B), LM 2/2006(77,B), EK 6/2006(44f,B), EK 10/2007(24,B), LRS-HistTfzge 01/2008(6), DS 7/2008(100), EK 3/2010(28), EK 4/2010(26), LM 4/2010(60,B), EK 5/2010(84,B), EK 7/2010(26), EK 8/2010(26), EK 12/2010(30), LM 8/2013(18,B), LM 11/2013(23,B), LM 1/2014(22,B; 56f,B), LM 3/2014(20,B), EK 6/2014(6,B), LM 6/2014(6,B), EK 8/2014(26,B), EK 9/2014(26), EK 10/2014(27), EK 11/2014(25;42,B), EK 12/2014(26f,B), EK 10/2015(40ff,B), EK 4/2016(29,B), EK 5/2016(29,B)

Quellen im Internet:

01 150 auf der Internetseite "Dampflokomotivarchiv.de"

01 150 auf der Internetseite von Albert Gieseler

Informationen zur 01 150 auf der Internetseite "Revisionsdaten.de"

Betriebsbuchauszug der 01 150 im "Eisenbahnforum Ulrich Walluhn"

Weitere Bilder:

 

Erstellt am 20.09.2012, letzte Änderung am 08.04.2017

© EMF 2012-09-20